AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) ADSp

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017, (Download ADSp 2017) jeweils neueste Fassung. Des Weiteren: Handelsgesetzbuch 5. Abschnitt – Speditionsgeschäft (§§ 453-466). Eine Warentransportversicherung ist möglich, wenn dies rechtzeitig vor Transportbeginn bei KDE angemeldet wurde.

Bei Versendungen ins EU-Ausland obliegt die Erfüllung der Nachweispflichten im Zusammenhang mit der Umsatzsteuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen dem Versender.

Haftung (bzw. Abweichungen)

Für unseren Service Direktkurier / Overnight-Express (national):

Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 jedoch hinsichtlich des Höchsthaftungsbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/Kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/Kg zusätzlich auf 1,25 Mio. Euro je Schadenfall sowie 2,5 Mio. Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/Kg, beschränken.

Für unseren Service Overnight-Express national:

Sollte sich die aus Ziff. 23 ADSp ergebende Höchsthaftung einen Betrag in Höhe von € 2.500,00 unterschreiten, so ist unsere Haftung auf diesen Betrag begrenzt.

Für unseren Service Overnight-Express international:

Bei internationalen Beförderungen gelten die Bestimmungen der internationalen Abkommen.
Die Haftung bei Luftfrachtsendungen beschränkt sich bei Güter- und Vermögensschäden nach Artikel 22 MÜ auf 19 SZR/Kg Bruttomasse, ungeachtet der Ziffer 27 ADSp.